11. Dezember 2019

Winter in Vogelsang IP – zwischen Geschichtserfahrung und Naturerlebnis

Vogelsang IP Dezember 2019. Gerade erst haben die ersten Schneeflocken am Internationalen Platz Vogelsang den nahenden Winter 2019/2020 eingeläutet. Auch in diesen kalten Monaten bleibt sich Vogelsang IP treu – als waschechter 365-Tage-Ort für wetterfeste Wanderer und Naturfreunde ebenso wie für Geschichtsinteressierte und Bildungshungrige. Geschichte erfahren, Natur erleben, Zukunft gestalten: Im Herzen von NRWs einzigem Nationalpark lockt ein vielfältiges Angebot auf das Gelände der ehemaligen NS-Ordensburg. Ob für die Geschichtserfahrung oder das Naturerlebnis – sämtliche Facetten des Winterwetters in der Nordeifel bieten einen feinen Rahmen für den Besuch am Internationalen Platz Vogelsang IP.

Einst eine „Bühne“ des Nationalsozialismus, dann für Jahrzehnte ein belgisches Truppenübungsgelände, heute ein Internationaler Platz mitten im Nationalpark Eifel – dieser besondere Ort hat viel Geschichte zu bieten, die sich auch im Winter und Frühjahr hervorragend erkunden lässt. Täglich werden auf dem Gelände fachkundige Führungen angeboten, inklusive Einblicke in denkmalgeschützte Gebäude.

Wen es in den kalten Monaten eher ins Warme und damit zum spannenden Ausstellungserlebnis zieht, ist im 2016 eröffneten Forum Vogelsang IP genau richtig. Dort können Besucherinnen und Besucher zwischen zwei Ausstellungen wählen: Die Dauerausstellung „Bestimmung: Herrenmensch“ erläutert multimedial und mehrsprachig die Geschichte Vogelsangs als NS-Schulungsstätte. Die Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ des Nationalpark-Zentrums Eifel lädt Besucherinnen und Besucher ein, sich durch Baumkronen und Unterwasserlandschaften des Nationalparks zu bewegen. Geschichte und Natur sind in Vogelsang IP auch „Indoor“ erlebbar.

Zwei Ausstellungen, zwei handfeste Argumente also, um auch an einem verschneiten oder regnerischen Tag den Weg auf die Höhe oberhalb des Urftsees einzuschlagen. Auch in den Weihnachtsferien und an den Feiertagen ist das Forum Vogelsang IP von 10 bis 17 Uhr geöffnet, am 24. Dezember und 1. Januar von 10 bis 14 Uhr.

Tipp für die winterliche Tagesplanung: Warum nicht den Ausflug mit Geländeführung oder Ausstellungsbesuch beginnen, mit Spaziergang oder Wanderung in die wunderschöne Nationalpark-Landschaft fortsetzen und in der Panorama-Gastronomie Vogelsang bei einem warmen Getränk ausklingen lassen? Die besondere Empfehlung für Wanderfreunde: Das seit 1946 verlassene Dorf Wollseifen ist auch bei herbstlicher Witterung ein beliebtes Ziel und liegt nur zwei Kilometer von Vogelsang IP entfernt.

An diesen Ort führt auch eine buchbare begleitete kulturhistorische Tour der Akademie Vogelsang IP. Von der ehemaligen Ordensburg aus und vorbei an den Spuren der teilweise gebauten „Siedlung Vogelsang“ geht es zum ehemaligen Dorf Wollseifen. In einer Ausstellung in der ehemaligen Dorfschule warten Details zur Geschichte des Dorfes, zum Alltagsleben der Bewohner und zum Schicksal des Ortes und seiner Bewohnerinnen und Bewohner ab 1946. Die ehemalige Dorfkirche ist heute ein „Ort der Stille“, daneben bieten verbliebene militärische Übungshäuser nachhaltige Eindrücke.

Das Forum Vogelsang IP ist mit seinen barrierefreien Dauerausstellungen sowie der Panorama-Gastronomie täglich von 10 bis 17 Uhr, am 24. Dezember und 1. Januar von 10 bis 14 Uhr, geöffnet. Führungen über das Gelände werden täglich angeboten (14 Uhr), am Wochenende auch durch die Ausstellungen. Über die Buchungshotline sind jederzeit auch Wunschtermine für Führungen zu vereinbaren: +49 (0)2444 91579-11 oder buchung@vogelsang-ip.de

Blick auf das Gelände von Vogelsang IP; Einblick in die Dauerausstellung „Bestimmung: Herrenmensch. NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen“

Kontakt und weitere Informationen:
Alexander Barth
Vogelsang IP gemeinnützige GmbH
Presse und Kommunikation
Vogelsang 70, 53937 Schleiden
Email: presse@vogelsang-ip.de – www.vogelsang-ip.de




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kategorien

Autor(in)

Hibbo Tammena
Hibbo Tammena

Ähnliche Artikel

Related Posts:

  • Keine ähnliche Artikel gefunden
Impressum:
EWIV Eifel-Ardennen Marekting
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRA 31940, Gerichtsstand ist Wittlich